TNS-MÉDÉE MATÉRIAU-ANATOLI VASSILIEV-HEINER MÜLLER-VALÉRIE DRÉVILLE

2017-05-28T20:05:51+00:00 26 Mai 2017|Editorials|

Anatoli Vassiliev und Valérie Dréville bei den Proben im TNS, April 2017. FOTO:Jean-Louis Fernandez.

in liebe medea

Médée-Materiau – gespielt 29.04.-14.05.2017 – im Théâtre National Strasbourg (TNS);  Text Heiner Müller(Édition de Minuit, Frankreich), deutscher Autor u. Theaterdramaturg; Regie Anatoli Vassiliev, russischer Theaterdramaturg; und Valérie Dréville, […]

TNS – Claude Duparfait und Thomas Bernhard – eine Adaptation:

2017-05-17T16:28:30+00:00 8 Mai 2017|Editorials|

Le froid augmente avec la clarté, der Titel des aktuellen Theaterstücks, in der Regie von Claude Duparfait, am Théâtre National Strasbourg(TNS).  

Weisheit schützt vor Kälte nicht,

so in etwa die deutschsprachige Annäherung an den französischsprachigen Titel – oder über […]

Baal von Bertolt Brecht

2017-05-16T10:45:31+00:00 14 April 2017|Editorials|

Bertolt Brecht’ Ersttheaterstück Baal zeigt wie Poesie entsteht. Im Cabaret: Baal (Stanislas Nordey), der Mensch und der Dichter. Regie Christine Letailleur. Théâtre National Strasbourg. 4-12 April 2017. Foto:Jean Louis Fernandez.

SCHMEICHELN

Eine Zuordnung Baals in eine gemäßigte Zone ist unmöglich. Allein der […]

2666 von Roberto Bolaño

2017-05-16T10:43:52+00:00 8 April 2017|Editorials|

2666, Kapitel 1, DIE KRITIKER; Roberto Bolaño’ Roman 2666 auf der Bühne; TNS.Théâtre National Strasbourg;11-26 März 2017;Theateradaptation Julien Gosselin. Foto:Simon Gosselin.

TOTAL

Ist die Arbeit von Julien Gosselin, französischer […]

Erich von Stroheim von Christophe Pellet

2017-05-16T13:09:09+00:00 20 März 2017|Editorials|

ÜBERLEBEN

Überlebt hat Erich von Stroheim bis ins hohe Alter. Er war aber nicht nur ein berühmter Schauspieler und Regisseur, sondern zuweilen auch ein äußerst “unbequemer Typ”. Genauso unbequem wie das Leben ist. Jeden Tag ein Überlebenskampf von neuem. Nur im Überwinden der eigenen Schwächen besteht eine Überlebenschance. So erzählt es das Theaterstück Erich von Stroheim, Text Christophe […]