ANKÜNDIGUNG. Sie war beeindruckend, voller Leidenschaft und bleibt für immer “ein glühender Stern am Himmel”. 30 Jahre nachdem sich die Diva für immer verabschiedete, hat in Paris, das Modemuseum Le Palais Galliera sie geehrt, in einer Ausstellung vom 27.04.-13.08.2017, und die Kleider der Künstlerin gezeigt, die ihr Bruder Orlando dem Pariser Modemuseum in einer Donation übereignete. Kleider, von Jacques Estérel aus den 50iger Jahren; von Pierre Balmain aus den 70iger Jahren; geradlinige und elegante von Loris Azarro;  strahlende Paillettenkleider von Michel Fresnay aus den 80ziger Jahren; klassische und modische von Yves Saint Laurent Rive Gauche; und von Jean-Claude Jitrois, der über Dalida sagte, “Dalida anzuziehen, ist das Gleiche wie die Stars des Filmfestivals von Cannes einzukleiden“. Angezogen von den großen Modeschöpfern für die Stadt und Bühne, für die Haut-Couture und Prêt-à-Porter; erreichte Dalida – mit ihrem Mädchennamen Iolanda, und Miss Ägypten – Bekanntheit mit dem Lied “Bambino” in Bobino. Bei diesem Auftritt trug sie ein rotfarbiges Velourkleid(von Jean Dessès). Dieses rote Kleid ist ihr Wegweiser – überall wo sie geehrt wurde, wird das Kleid ausgestellt und zeigt ihre Jugend und ihren Aufstieg zum Erfolg. Ihre schmale Taille, wohlgeformten Hüften und Brust, die freien Schultern, ihr Schmuck, Make up, und Accessoires – alles an ihr ist faszinierend. Die Ausstellung im Palais Galliera zeigte die Kleider ihrer Showbizauftritte und ihre eleganten Pariser Stadtkleider: Mäntel, Umhänge, in den Farben schwarz, gold und aus Leder. Entsprechend der Modeentwicklung hat sie ihre Straßen-u. Bühnenbekleidung angepasst. Im Verlauf ihrer Karriere interpretiert sie Autoren, die ihrer Sensibilität und Feinfühligkeit Ausdruck geben. Das junge Mädchen aus Caire(Ägypten), wollte Filmstar werden; und ihre Träume verwirklichen sich in Auftritten auf Großbildleinwänden in dunklen Sälen. Die Ausstellung “Dalida, Une Garde-Robe de la Ville à la Scène(Kleider in der Stadt und auf der Bühne)” war ein Modefestival, einer Künstlerin gewidmet, die ein “leuchtender Stern am Himmel” bleibt. Deshalb wird Androgyne über ihre besonderen Kleider in Folge erzählen.(Petra Raguz)

Bildlegenden:185. Portrait de Dalida lors de la promotion du film “Un verre une cigarette” Le Caire,1954 Paris, D.R. Productions Orlando Copyright D.R. Orlando Productions;192. Photographie officielle de Dalida en Miss Egypte, Egypte,1954 Paris, D.R. Productions Orlando Copyright D.R. Orlando Productions;

 

Print Friendly, PDF & Email