Autoren Androgyne

Petra Raguz

Nationalität:   Deutsch – Französisch

Studien

1984    

Diplom-Verwaltungswirt (Fachhochschule)

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Kehl am Rein(Strasbourg)

1986     

Licence en Droit (Lic.)

Université Robert Schuman, Faculté de Droit-Strasbourg III

Universität Robert Schuman, Rechtsfakultät-Strasbourg III

Beauftragte

1985-1987

Beauftragte des Internationalen Instituts für Menschenrechte in Strasbourg

1989-1991

Beauftragte des Staatsministeriums Baden-Württemberg und

Erste Direktorin der Kulturbank Tomi Ungerer in Strasbourg

 

Bibliographie

Art contemporain/Revues d’art/Journaux

Publications littéraires

www.androgyne.eu

1994

Stéphane Lallemand. L’as des Télécran, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.445, 14.4.-3.5.;

Germain Roesz, Ursula Reichart, Philippe Charvolin. Artistes du Groupe Faisan, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.446, 4.5.-10.5.;

Philippe Obliger. Les jeux célibataires, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.447, 11.5.-17.5.;

Gérard Felder. L’Ecriture automatique, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.448 18.5.-24.5.;

Jochen Gerz. Vers une nouvelle existence, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.450, 1.7.-7.7.;

Cleo S. L’art to use excentrique-fantastique, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.451, 8.6.-14.6.;

Anne Samson. Sous le regard de Venus, Hebdoscope (Strasbourg), Nr. 452, 15.6.-21.6.;

Patrick Bailly-Maitre-Grand. Le puits voleur, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.453, 22.6.-5.7., Nr. 454, 6.7.-20.7.;

Jean Claus. Les amours du pote, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.454, 6.7.-20.7.;

Daniel Pontoreau. Le Champ du Feu, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.455, 29.7.-6.9.;

Quatres Commandes publiques associées au Tramway, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.457, 14.9.-20.9.;

Robert Stephan. Les 16 Chaises, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.458, 21.9.-27.9.;

Joos Hutter. A+B=T in Ewigkeit, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.459, 28.9.-4.10.;

Albert Merz. Entre les Chemins, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.460, 4.10.-11.10.;

Les architectes sont-ils les vrais artistes, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.460, 12.10.-18.10.;

25eme anniversaire de la Fondation de France, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.462, 19.10.-25.10.;

Tomi Ungerer. Haxa Fir, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.463, 26.10.-1.11.;

Frank Morzuch. L’Autre-Forêt/Sur le chemin de la perception de l’Univers, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.464, 2.11.-8.11.;

Daniel Pontoreau. Rencontre magique, Une oeuvre d’art-Le Champ du Feu, l’Encrier (Strasbourg), Nr.43/44

Anne Samson. Un Choix dans les Pépinières, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.467, 23.11.-29.11.;

Adolf Unmüssig Regio-Preis 1994 für Bildende Kunst, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.469, 7.12.-13.12.;

1995

Michel Dejean. Un regard sur l’art du 21eme siecle, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.471, 21.12.-10.1.;

Philippe Obliger. Les jeux célibataires, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.472, 11.1.-17.1.;

Suzanne Obrecht. L’acte de peindre, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.473, 18.1.-24.1.;

Isabelle Champion-Métadier. Die Kunst liegt im Vermitteln, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.476, 8.2.-14.2.;

Franz Gertsch. Holzschnitte und Malerei, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.477, 15.2.-21.2.;

Dennis Adams. Humidor Close but no (), Dennis Adams … la Chaufferie, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.478, 22.2.-28.2.;

Ewa Bathelier. Une peinture d’harmonie et de la lumière, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.479, 1.3.-7.3.;

Ursula Reichart. La nostalgie des origines, Juillet 1994;

Yves Boucard. Phantastische Möbel, Rhin’Sup Hebdoscope (Strasbourg), Nr.481, 15.3.-21.3.;

Jan Peter Tripp. Der unerhörte Flug. Jan Peter Tripp auf Umwegen, Rhin’Sup Hebdoscope (Strasbourg), Nr.481,15.3.-21.3.;

Gérard Gachet. L’érotisme fantastique, Hebdoscope (Strasbourg), Nr. 484, 5.4.-11.4.;

M.Drea. M. Drea’s Zeichnungen/über die Menschwerdung, Rhin’Sup Hebdoscope (Strasbourg), Nr.485, 12.5.-17.5.;

Gérard Felder. Le déambulatoire, Hebdoscope (Strasbourg), Nr.487, 10.5.-16.5.;

Installationen im Badischen Kunstverein, Rhin’Sup Hebdoscope (Strasbourg), 17.5.;

Kafka-Uraufführung in zwei Sprachen, Mittelbadische Presse (Offenburg), 6./7.5.;

Kafka. Der Bau/Le Terrier(Théâtre de la Cruelle), Hebdoscope (Strasbourg), 24.5.;

Anke Vrijs. Auf den Spuren Anke Vrijs. Vom Maler und seinem Modell, Rhin Sup’ Hebdoscope (Strasbourg), 14.6.;

Cindy Sherman. Fotoarbeiten 1975-1995. Im Kampf um die Liebe durch Hass, Sex und Gewalt, Hebdoscope (Strasbourg), 21.6.;

Lilo Schweizer. Abstrakte Landschaften von Lilo Schweizer, Hebdoscope (Strasbourg), 28.6.;

Niederländische Portraits des 17. Jahrhunderts. Kunsthalle Baden-Baden, Hebdoscope (Strasbourg), 7.7.;

Christophe Michot. A la découverte de la sculpture, Hebdoscope (Strasbourg), 7.7.;

Gloria Friedmann. Von der Beständigkeit der Vergänglichkeit, Mittelbadische Presse (Offenburg), 12.7.;

Tomi Ungerer. Vom Zauberlehrling zum Magier, Mittelbadische Presse (Offenburg), 8./9.7.;

Franz Kafka, Der Bau, Die Mann-Maschine schiebt Kugeln, Wiesbadener Kurier (Wiesbaden), 5.8.;

Tomi Ungerer. Tomi Ungerer schenkt Strassburg seine Spielzeuge. Einen Affenkopf für den Clown, Wiesbadener Kurier (Wiesbaden), 26.8.;

James Ensor. Tout l’oeuvre gravé au Musée á l’Ancienne Douane Strasbourg, Hebdoscope (Strasbourg), 28.7.;

Ursula Reichart. Wege. Malerei und Monotypien. Zeitgenössische Kunst im sakralen Raum, Rhin’Sup Hebdoscope (Strasbourg), 20.9.;

James Ensor. Symbole et réalité, Voir Le Magazine des Arts (Montreux), Nr. 117 Septembre 1995.

Sylvie Ungauer. Deplaziert. Ein Schrei nach Kommunikation, Mittelbadische Presse (Offenburg), 16./17.9.;

Raymond Waydelich. Intergalaktische Expedition zur Archäologie der Zukunft, Mittelbadische Presse (Offenburg), 13.9.;

Albert Merz. Vom Mythos der Menschheit, Mittelbadische Presse (Offenburg), 18.10.;

Gérard Felder. Die Leichtigkeit des Seins, Mittelbadische Presse (Offenburg), 14./15.10.;

Strasbourg et environs, Du passé vers l’avenir. Editorial, Voir Le Magazine des Arts (Montreux), Nr.118 Octobre 1995.

Sélést’Art 1995. Biennale de l’art contemporain, Voir Le Magazine des Art (Montreux), Nr.118 Octobre 1995;

Gérard Gachet. Erotic Fantasy. Unsterbliche Bilder eines viel zu früh verstorbenen, Penthouse Magazine Deutschland.

Erotik im Versteck der Malerei. Lust auf Leben in der jungen Kunst, Wiesbadener Kurier (Wiesbaden), 25.11.;

 

1996

Sylvie Lander. Ins Licht getaucht, Mittelbadische Presse (Offenburg), 12.1.;

Fabrice Hybert. Bilder von Fabrice Hybert in der Galerie Heitz, Mittelbadische Presse (Offenburg), 5.2.;

Hermann Weber. Das Leben muss erst mal gelebt werden, Hermann Weber Ausstellung in Strassburg, Mittelbadische Presse (Offenburg), 11./12.5.;

George Brecht. The book of the tumbler on fire. Musée d’art moderne et contemporain Strasbourg, Voir Le Magazine des Arts (Montreux), Nr.120 Décembre 1995/Janvier-Fevrier 1996;

Emilio Prini. Musée d’art moderne et contemporain Strasbourg, Voir Le Magazine des Arts (Montreux), Nr.120 Décembre 1995/Janvier-Février 1996;

Le Rhin. Der Rhein. De Waal. Le Rhin dans l’art et la culture du xx siècle. Musée d’art moderne à l’Ancienne Douane Strasbourg, Voir Le Magazine des Arts (Montreux), Nr.121 Mars-Avril 1996;

Corpus. Créateurs de bijoux. Centre européen d’actions artistiques contemporaines Strasbourg, Voir le Magazine des Arts (Montreux), Nr.121 Mars-April 1996;

Francois Bruetschy. Eine Freude für die Augen. Ausstellung Mulhouse mit neuen Arbeiten von Francois Bruetschy, Mittelbadische Presse (Offenburg,) 8./9.6.;

Tomi Ungerer. Donation Tomi Ungerer, la Collection de jouets, Voir Le Magazine des Arts (Montreux), Nr.119 Novembre 1995;

Tom Shannon. Schwerelos im Raum schwebend, Mittelbadische Presse (Offenburg), 30.7.;

Francois Duconseille. Champagnerschalen stossen an, Wiesbadener Kurier (Wiesbaden), 22.6.;

Sylvain Chartier. Der Arpsche Geist bleibt, Mittelbadische Presse (Offenburg), 15.8.;

Vladimir Skoda. Der Kreis als ideale Form, Mittelbadische Presse (Offenburg), 28.8.;

Jochen Gerz. Zu einer neuen Existenz. In Statement-Reihe Jochen Gerz, Gegenwart der Kunst, Interviews 1970-1995. Lindinger + Schmid (Regensburg) 1995;

Fabrice Hybert. Fabrice Hybert ou les limites de l’art, Voir Le Magazine des Arts (Montreux), Nr.120 Décembre 1995/Janvier-Février 1996;

1997

Patrick Meyer. Luftiges Spiel mit Ästen und Stöcken, Mittelbadische Presse (Offenburg), 29./29.5.;

Anke Vrijs. Aktmalerei als reales Abbild, Mittelbadische Presse (Offenburg), 19.8.;

Bernard Abteys. Stumme Zeugen von Gewalt und Elend, Mittelbadische Presse (Offenburg), 22.8.;

Suzanne Obrecht. Die ganze Welt ist nicht Kunst. Zum Abschluss der documenta x, ein Gespräch mit der französischen Malerin Suzanne Obrecht, Wiesbadener Kurier (Wiesbaden), 20.9.;

Sélést’Art 97. Vom Schwermut unserer Zeit, Mittelbadische Presse (Offenburg), 7.10.;

Ilana Isehayek. Lustige Bananen und drei Körper im Video, Mittelbadische Presse (Offenburg), 21.10.;

Ursula Reichart. Explosiv und unergründlich, Mittelbadische Presse (Offenburg), 6./7.12.;

Philippe Obliger. Ausgetüffelte Junggesellenspiele, Mittelbadische Presse (Offenburg), 4.12.;

1998

Jochen Gerz. Das lebende Monument im französischen Brion. Ein kühnes Projekt des Künstlers Jochen Gerz, Rhein Main Presse Journal (Wiesbaden), 6.6.;

Jochen Gerz. Zu einer neuen Existenz, Gegenwart der Kunst, Interviews (1970-1995) Lindinger+Schmid, Statement-Reihe;

Pierre Raetz. Mit “AfriCola” zu einem Maler der Gegenwart. Begegnung mit dem Schweizer Künstler Pierre Raetz, Rhein Main Presse Journal (Wiesbaden), 14.11.;

Eröffnung des neuen Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Strassburg, SWR2-Südwestrundfunk Baden-Württemberg, ARD-Auftrag Deutschland, 7.11.;

Das neue Museum für zeitgenössische Kunst in Strassburg. Skulptur mit gläsernem Mittelschiff. Wiesbadener Kurier Feuilleton-Redaktion (Wiesbaden),30.11.;

1999

SWR4-Südwestrundfunk, Laiterie Jugend Kunst und Kulturzentrum in Strassburg

SWR4-Südwestrundfunk, Ateliergespräch Ursula Reichart Kehl

SWR4-Südwestrundfunk, Kritische Stimmen zum neuen Strassburger Museum

„Stühle im Gleichgewicht“-Portrait des japanischen Künstlers Tadashi Kawamata, Rhein Messe Presse Journal (Wiesbaden)

Stéphane Courturier, „Der grelle Alltag“, Der Tagesspiegel

2000

Interview mit Jochen Gerz, „Der Pakt mit dem Teufel ist ein Pakt mit sich selbst”, Rhein Main Presse Journal (Wiesbaden)

Sylvie Lander, „Engel im Energiefeld“, Rhein Main Presse Journal (Wiesbaden)

2001

Art Statements auf der Basler Kunstausstelllung, „Provokation Junge Kunst“, Das Wochenend-Magazin der Rhein Main Presse

Veröffentlichungen in den Zeitungen Die Rheinpfalz und Raum K

Publications littéraires / Buchveröffentlichungen

1996   Kult der Erotik/Culte de l’érotisme, publication bilingue au Konkursbuch Verlag Tübingen, RFA

2007  Culte de l’érotisme, édition francaise, aux Éditions Blanche, Paris

 

2006/2007 Saison TNS

2007/2008 Saison TNS

Membre du Comité de Lecture du TNS

TNS (Théâtre National Strasbourg)

Rédaction de 12 fiches de lecture

 

2016   Redaktion www.androgyne.eu

Texte über die Saison 16/17  Théâtre National Strasbourg

 

2017   Redaktion www.androgyne.eu

Textes über die Saison 17/18  Théâtre National Strasbourg

Le Camion von Marine de Missolz im Theater Strassburg-TNS 17/18;  androgyne.eu, 13.09.2017;

Tarkovski, Der Körper des Dichters-TNS 17/18; androgyne.eu, 22.09.2017;

Interview von Nicolas Truong; mit Nicolas Bouchaud und Judith Henry-TNS 17/18. ; androgyne.eu, 3.10.2017;

Soubresaut-Théâtre du Radeau-Francois Tangy-TNS 17/18; Oh Schreck!; androgyne.eu, 01.04.2018;

Actrice-Die Schauspielerin-TNS 17/18; Lebensfreude; androgyne.eu, 27.02.2018;

Ich glaube an einen einzigen Gott-TNS 17/18; androgyne.eu, 01.06.2018;

2018   Redaktion www.androgyne.eu

Texte über die Saison 18/19/  Théâtre National Strasbourg

TNS – Theater Straßburg – Saison 2018-2019; androgyne.eu, 05.07.2018;

 

Print Friendly, PDF & Email
2018-07-05T21:03:39+00:00 1 juin 2018|AUTOREN|
Zurück zur Kategorie