Interview von Nicolas Truong; mit Nicolas Bouchaud und Judith Henry – TNS 17/18

drei Profis

Es wird immer schwieriger ein gutes Interview zu realisieren. Als klassisches Instrument des Journalismus, ist das Interview ein unverzichtbares Werkzeug der Informationseinholung. Ursprünglich als Dialog, mit Fragen und Antworten, entwickelt es sich zu einer Unterhaltung. Die Ebenen einer guten Unterhaltung sind von vielen Faktoren abhängig. Im Theaterstück(Konzept und Regie) von Nicolas Truong(Autor, Journalist für die französische Tageszeitung Le Monde), mit Nicolas Bouchaud & Judith Henry(die Schauspieler), wird in nur 90 Minuten, mit nicht nur Satire, über die Tücken eines Interviews gesprochen. Der Zuschauer erfährt nebenbei, dass bekannte französische Persönlichkeiten (Florence Aubenas, Journalistin ; Jean Hatzfeld, Schriftsteller ; Edgar Morin, Soziologe ; Régis Debray, politischer Schriftsteller ; Raymond Depardon, Cineast ; und Claudine Nougaret, Cineast) interviewt wurden; und der gesprochene Text auf der Bühne die Antwort wiedergibt. Die so interviewten VIP’s aus der Welt der französischen Presse und Berichterstattung lassen verstehen, dass zum Erfolg eines Interviews auch Glück und Mut gehören. Trotz bester Vorbereitung ist Erfolg nicht immer vorausgesagt. Die Synergie der zwei nicht unbekannten Schauspieler verweist auf das notwendige Zusammenspiel(Magie). Gewusst wie! Welche Frage zu welchem Zeitpunkt! Keine Gesellschaftsbereiche werden ausgegrenzt. Ob Sportler, Bauern, Jugendliche, Massenmörder, Überlebende; Kriegsberichterstattung, Sensationspresse, Feuilleton; einfache Leute, Intellektuelle; Lkw-Fahrer, Politiker; ein guter Interviewprofi vermittelt und ermittelt Wissen. Das ist es, über was drei Profis, Nicolas Truong, Nicolas Bouchaud und Judith Henry in der Kürze berichten.

Bis 7 Oktober 2017. Théâtre Nationale Strasbourg. www.tns.fr/billeterie 0388248824.

 

Print Friendly, PDF & Email
2017-12-11T16:22:57+00:00 3 octobre 2017|PORTRAIT, SAISON 17-18, Theater|
Zurück zur Kategorie